Hochschwangere Kellnerin fand eine Notiz auf einer Rechnung, bei der ihr die Tränen kamen

Kellnerin Sarah Clark

Sarah Clark arbeitet als Kellnerin in Phoenix — und das, obwohl sie hochschwanger ist. Der Grund: Ihr Verlobter wird in den kommenden Wochen am Knie operiert und kann nicht arbeiten.

Bald soll Sarah in den Mutterschaftsurlaub gehen, wie sie im Gespräch mit „CNN“-Schwestergesellschaft „KHPO“ erzählt. Doch eines Tages ließ ein Gast eine Rechnung zurück, mit der Sarah niemals gerechnet hätte: Das Trinkgeld belief sich auf umgerechnet ungefähr 860 Euro. „Das ist Gottes Geld“, steht auf dem Bon. „Er gab es uns, sodass wir es dir geben konnten. Gott segne dich.“

Im Restaurant hatte Sarah Clark noch mit der Frau gesprochen, die das hohe Trinkgeld hinterließ — sie war selber schwanger.

„Ich konnte zuerst nicht glauben, was ich da sah, weil es so einer hoher Betrag war — 900 Dollar ist eine Menge Geld“, so Clark. Die junge Frau war zutiefst bewegt. „Es hat eine Weile gedauert, bis ich es realisiert hatte. Als es so weit war, musste ich weinen.“

„Du hörst immer von diesen Dingen, die irgendwem passieren, aber du erwartest nie, einmal selbst der Empfänger zu sein“, erzählt sie.

Nine-month pregnant Phoenix waitress gets $900 tip from generous couple. https://t.co/M8PGPycWSi pic.twitter.com/RyDs3Vmd3I

— Minneapolis Now (@TLNMinneapolis)
21. Dezember 2016

Das …read more

Source:: Businessinsider – Trending

      

Kunde hinterlässt unverschämte Notiz auf der Bestellung – das Restaurant reagiert perfekt

domino's pizza.PNG

Die meisten Lieferdienste sollten es gewohnt sein, dass Kunden durchaus auch Sonderwünsche haben können, was das Essen oder die Lieferung angeht. Nicht immer aber gehen sie auch auf diese Wünsche ein — vor allem dann nicht, wenn diese ganz besonders skurril sind.

Der weltweit bekannte Lieferdienst Domino’s bewies nun allerdings mit einer Aktion, dass er nicht nur dazu bereit ist, den Wünschen seiner Kunden bestmöglich nachzugehen, sondern auch, dass er für (nahezu) jeden Spaß zu haben ist.

Vorab: „Bitch“ ist kein besonders nettes Wort für eine weibliche Person. Und die Tatsache, dass ein Kunde seine Pizza von einer besonders „bösen Schlampe“ geliefert haben möchte, macht das Ganze natürlich nicht besser.

Anstatt diesen Kundenwunsch einfach zu ignorieren, hat sich Domino’s jedoch etwas ganz Besonderes ausgedacht — und ist dem Wunsch des Kunden tatsächlich nachgegangen. Zwar wurde die Pizza nicht von einer Frau geliefert, dafür setzte sich aber der Mitarbeiter von Domino’s ganz hervorragend in Szene und posierte so vor der Tür des Kunden:

Auch ein Blick auf den Pizzakarton zeigt, dass Domino’s sich größte Mühe gegeben hat, den Anweisungen zu folgen:

Mittlerweile hat der Post …read more

Source:: Businessinsider – Trending

      

Flames’ James Neal’s growing pains continue in loss to Predators

It was a side of James Neal the fans in Calgary had yet to see.

Feisty, engaged and part of a line generating significant scoring chances when needed most.

And with eight minutes left in a one-goal game, it appeared he’d all but drawn his team even with a world-class pass Sam Bennett simply needed to redirect into an open cage.

Somehow he steered it through the crease and wide on the far side, as per the type of luck Bennett seems to have had for three years now.

“I’m going to have some nightmares about that one,” said Bennett.

“I missed, but that’s the way it goes. It’s tough. You can replay it as much as you want in your head but it’s not going to change anything.”

Changing things up is exactly what Neal is hell-bent on doing these days as the Flames’ big free-agent signing has one goal and a helper in seven outings.

Languishing on a third line that has seen him playing with different linemates virtually every night, things are a world away from how he started last year when he scored the game-winner the first three games in Vegas Golden Knights history.

He’s been saying all the right things, …read more

Source:: Sportsnet.ca

      

Diese Fotos zeigen, wie sehr sich euer Gesicht zwischen 7 Uhr und 19 Uhr verändert

7am-7pm

Mit ihrem Projekt „Au Coin de ma Rue“ („An der Ecke meiner Straße“), hat es sich Fotografin Barbara Iweins zur Aufgabe gemacht, die Intimität von Fremden, die sie auf der Straße getroffen hat, zu ergründen.

„Seit ich jung bin, bin ich von Fremden fasziniert“, schreibt sie auf ihrer Webseite. „Während ich auf den Bus warte, während ich Schlange stehe, mein Blick wird immer von einer bestimmten Person angezogen. In genau diesem Moment, wundere ich mich, was diese Person wohl denkt, was sie macht, was ihre Ängste und Freuden sind.“

„Vor sieben Jahren entschloss ich mich, meiner Besessenheit nachzugeben und entschied, einige dieser vorbeigehenden Menschen mit einer Kamera einzufangen. Ich kaufte ein 50-Millimeter-Objektiv und fing einfach damit an, zu fragen, ob ich ein Bild von ihnen machen dürfe.“

Nachdem sie 300 Portraits geknipst hatte, beschloss Iweins, 30 der 300 Menschen noch einmal zu kontaktieren und sie über fünf Jahre jeweils einmal im Jahr zu fotografieren — jedes Jahr mit einem anderen Thema.

„7am-7pm“, welches den Unterschied in den Gesichtern der Menschen am Morgen und am Abend zeigt, war das Thema ihres vierten Jahres.

Das könnte euch auch interessieren:

26 verrückte Bilder von Mikro-Apartments auf der ganzen Welt

Warum …read more

Source:: Businessinsider – Trending