Donald Trump winkt von der Air Force One.

Der letzte lange Flug Donald Trumps in seiner Präsidentenmaschine Air Force One ist noch gar nicht lange her. Erst am Wochenende hob der Chef des Weißen Hauses Richtung Japan ab, um dort ganz wichtige Dinge zu erledigen. Um mit seinem Buddy, dem japanischen Ministerpräsident Shinzo Abe, Golf zu spielen …

令和初の国賓としてお迎えしたトランプ大統領と千葉でゴルフです。新しい令和の時代も日米同盟をさらに揺るぎないものとしていきたいと考えています。 pic.twitter.com/8ol8790xWY

— 安倍晋三 (@AbeShinzo)
May 26, 2019

… oder um Riesenpokale an Sumoringer zu übergeben …

Tonight in Tokyo, Japan at the Ryōgoku Kokugikan Stadium, it was my great honor to present the first-ever U.S. President’s Cup to Sumo Grand Champion Asanoyama. Congratulations! A great time had by all, thank you @AbeShinzo!! pic.twitter.com/nwwxJl6KXH

— Donald J. Trump (@realDonaldTrump)
May 26, 2019

… oder um auf einem goldenen Stuhl in einem Prunksaal zu sitzen und über die sicherlich großartigen amerikanisch-japanischen Beziehungen zu sprechen.

President @realDonaldTrump and Prime Minister @AbeShinzo met for bilateral meetings and a working lunch at Akasaka Palace. pic.twitter.com/BWTS826ZXT

— The White House (@WhiteHouse)
May 27, 2019

Das alles hat Trump auf Twitter fein säuberlich dokumentiert. Was er auf dem Flug hin gemacht hat, steht dort aber nicht. Verhielt er sich aber wie sonst auch, dann dürfte eines feststehen: Ein Spaß war der Trump-Flug nach Japan nicht. Zumindest …read more


Source:: Businessinsider – Trending

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *