Lightyear One

Im Sommer 1982/1983 durchquerte das erste, völlig von Solarenergie angetriebene E-Auto Australien. Für die 4.130 Kilometer von Perth bis nach Sydney brauchte der „Quiet Achiever“, wie ihn seine Erfinder nannten, nur 20 Tage. Die Bedingungen waren gut: Die Sommer in Australien sind heiß und hell. Außerdem herrschte zu der Zeit eine der verheerendsten Dürreperioden in der Geschichte des Landes.

Das Dach des Bastlerprojektes war mit 36 Solarzellen auf einer Fläche von 8,5 Quadratmetern ausgestattet. Recht unpraktisch im hiesigen Straßen- und Stadtverkehr also. Doch seitdem hat sich viel auf dem Markt der alternativen Antriebsarten getan.

Der Vormarsch des E-Autos

E-Autos sind inzwischen voll im Trend. Angekurbelt von politischen und gesellschaftlichen Debatten um Nachhaltigkeit und Klimaschutz erobern sie unsere Städte. Allein in Deutschland sind vergangenes Jahr fast 70.000 E-Autos zugelassen worden (Plug-in-Hybride und reine E-Autos zusammen). In Norwegen war 2018 fast jede zweite Neuzulassung 2018 ein E-Auto.

Zwar sind noch immer sehr viel mehr Autos mit Verbrennungsmotoren unterwegs, die E-Auto-Branche erfährt jedoch enormes Wachstum. Mittlerweile stellt fast jeder große Automobilhersteller — von Audi bis VW — eigene E-Autos und Plug-in-Hybride her und immer mehr Parkplätze unserer Innenstädte sind mit Ladestationen ausgestattet, die die Autos mit Strom versorgen.

Lest auch: E-Autos schaden der …read more


Source:: Businessinsider – Trending

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *