Wir haben alle schon darüber nachgedacht. Während man auf seinem engen Economy-Platz sitzt und durch den Vorhang sieht, wie nur ein paar Meter weiter die Gläser Champagner verteilt werden, seufzt und blickt man sehnsüchtig auf ein Reiseerlebnis, das so nah und doch so fern ist.

Es tut umso mehr weh, wenn man an der Business Class vorbeigeht und merkt, dass es dort leere Plätze gibt. Manchmal scheint es so einfach zu sein, sich auf einen dieser Sitze zu schleichen. Die meisten von uns würden es jedoch nie wagen.

Doch eine Person behauptet, genau das getan zu haben.

Sie warteten bis alle Gäste eingestiegen sind

Ein anonymer Reisender schreibt in einem Gastbeitrag für die britische Tageszeitung „The Telegraph“, es sei ihm gelungen, sich auf einem Flug mit British Airways von London nach Sydney beim Zwischenstopp in die Business Class zu schleichen — und dort für die achtstündige Weiterreise von Singapur nach Sydney zu bleiben.

Der Verfasser schreibt, er habe diesen Plan gefasst, weil der erste Teil des Flugs besonders unangenehm war.

„Für den zweiten Teil der Reise nach Sydney achtete ich darauf, dass alle anderen Passagiere vor mir an Bord gingen“, schreibt er.

Dem Passagier gelang ein dreister Trick

„Ich lungerte an den Gates …read more


Source:: Businessinsider – Trending

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *