Cannabis, Blunt, J, Joint, Rauchen, Gras

Immer mehr Menschen auf der Welt fragen sich: Warum ist Cannabis verboten? Warum müssen Menschen immer noch ins Gefängnis, weil sie es konsumieren oder verkaufen?

Die meisten glauben, dass sich eines Tages jemand mit wissenschaftlichen Beweisen beschäftigt und herausgefunden hat, dass Cannabis schlimmer ist als andere Drogen, die wir dauernd benutzen — Alkohol und Zigaretten zum Beispiel.

Irgendjemand wird es wohl verstanden und geprüft haben.

Ich fing an, mich durch die offiziellen Archive zu wühlen — als Recherche für mein Buch Chasing The Scream: The First and Last Days of the War on Drugs. Ich wollte herausfinden, warum Cannabis damals in den 1930ern verboten wurde. Ich stelle fest: Niemand hat es verstanden und geprüft.

Nicht mal annähernd.

1929 übernahm ein Mann namens Harry Anslinger das Ministerium für Prohibition in Washington. Die Prohibition von Alkohol war ein Desaster. Verbrecher kontrollierten ganze Nachbarschaften. Alkohol— kontrolliert von Kriminellen — war auf einmal noch viel giftiger als vorher.

Also wurde die Alkohol-Prohobition endlich gestoppt – und Harry Anslinger hatte Angst. Er war plötzlich verantwortlich für ein riesiges Ministerium, das nichts zu tun hatte. Bis dahin hatte er immer gesagt, dass Cannabis kein Problem sei. Es schade den Menschen nicht, erklärte er und es gäbe keinen „absurderen Trugschluss“, …read more


Source:: Businessinsider – Trending

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *