Freundinnen

Mit steigendem Alter schrumpft der Freundeskreis. Das ist kein Zeichen dafür, dass wir einsamer oder langweiliger geworden sind. Ganz im Gegenteil: Wir gehen unseren eigenen Weg, entwickeln uns weiter, wechseln vielleicht die Stadt oder das Land — und während sich oberflächliche Beziehungen nach und nach ins Nichts verlaufen, bleiben die engen, wahren Freundschaften bestehen.

Und dann gibt es sie. Diese eine Person in unserem Leben, bei der uns unsere innere Stimme warnt, dass etwas nicht stimmt.

Sie hat niemanden, mit dem sie auf die Party gehen kann? Dann schreibt sie euch. Sie weiß, dass ihr Kontakte habt, die ihr im Job weiterhelfen können? Dann bittet sie euch um Hilfe. Es geht ihr schlecht? Dann macht sie bei euch Telefonterror, um sich über ihr Leben zu beschweren. Und nachdem ihr aufgelegt habt, wird euch bewusst — sie hat euch nicht ein einziges Mal gefragt, wie es euch geht.

„Grundsätzlich kann man keinen Menschen verändern oder steuern“, sagt die Konfliktmanagerin Stephanie Huber. Wenn ihr die Freundschaft trotzdem nicht aufgeben oder zumindest etwas an eurer Situation ändern wollt, gibt es konkrete Schritte, die ihr gehen könnt.

Welche Erwartungen habt ihr an die andere Person?

Bevor ihr die Person zur Rede …read more


Source:: Businessinsider – Trending

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *