Erdogan Türkei

Schock für Recep Tayyip Erdoğan, den frisch wiedergewählten Präsidenten der Türkei. Die rasante Talfahrt der türkischen Währung geht weiter und schuld könnte ausgerechnet der Machthaber von Ankara selbst sein.

In der Nacht zum Donnerstag erreichte der Kurs der Lira Tiefstände im Handel mit dem US-Dollar und mit dem Euro. Zeitweise mussten für einen Dollar 4,97 Lira und für einen Euro 5,82 Lira gezahlt werden. Als Gründe für den starken Wertverfall der türkischen Währung gelten ein starker Anstieg der Inflation sowie die Sorge der Finanzmärkte vor einer wachsenden Kontrolle der Notenbank des Landes durch den Staatspräsidenten. Seit dem frühen Morgen konnte sich der Kurs der Lira wieder ein Stück weit erholen.

Erdoğans Getreue versuchten am Donnerstag zu beschwichtigen. In einem von der Nachrichtenagentur Anadolu zitierten Interview bezeichnete der türkische Finanzminister Berat Albayrak Spekulationen über ein Ende der Unabhängigkeit der türkischen Notenbank als „inakzeptabel“. Albayrak ist nicht nur Minister, sondern auch Schwiegersohn von Erdoğan.

Erdoğan spielt sogar mit niedrigeren Zinsen

Erdoğans Unterstützer geraten zunehmend in Erklärungsnot: Denn kein Geringerer als Erdoğan selbst verstärkte mit einem umstrittenen Dekret die Furcht der Anleger vor einer wachsenden Kontrolle über die …read more


Source:: Businessinsider – Trending

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *