deutsche boerse DE shutterstock_194091209

2017 ist bisher ein gutes Jahr für die Aktienmärkte. Während der US-Leitindex Dow Jones rund elf Prozent seit Jahresbeginn zugelegt hat, kletterte der DAX immerhin um acht Prozent. Doch mit dieser erfreulichen Entwicklung könnte es bald vorbei sein. Zumindest wenn man einer rätselhaften Vorhersage Glauben schenkt, die mit der Zahl Sieben zu tun hat. Anders jedoch als bei dem verflixten siebten Jahr in Beziehungen beginnen die Probleme an den Börsen erst nach zehn Jahren.

Denn in den letzten 120 Jahren ist der Dow Jones nach guter Performance bis August im Herbst eingebrochen, sobald eine Sieben die Endziffer des Jahres war. Die Landesbank Hessen-Thüringen hat herausgefunden, dass in den Jahren 1897, 1907, 1917 usw. jeweils das dritte Quartal von deutlichen Verlusten geprägt war. Geschichte wiederholt sich offenbar manchmal doch.

Alle zehn Jahre das gleiche Muster

In jedem dieser Jahre bis einschließlich 2007 sind die Kurse im Herbst eingeknickt. Ein besonders krasser Fall ereignete sich 1987: Zwischen August und Oktober sackte der Dow Jones um 36 Prozent ab. Allein am sogenannten „Schwarzen Montag“ fiel der Dow Jones um 22,6 Prozent. Am ehesten in Erinnerung ist wohl noch das Jahr 2007. Vor zehn Jahren …read more


Source:: Businessinsider – Trending

(Visited 4 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *